Karriere Boost
Waldbaden – natürlich gegen Stress
Karriere Boost
  • Dark Light
Mann im Wald
Neu

Waldbaden – natürlich gegen Stress

 Mirjam Maier
Mirjam Maier
Content Producerin

Natur tut gut – das belegen Studien seit Jahrzehnten. Darum ist Waldbaden auch die perfekte Methode, um Stress abzubauen. Was genau dahintersteckt, liest du hier.

Shinrin yoku was?

‚Shinrin yoku‘ (森林浴) zu Deutsch ‚Waldbaden‘ hat seinen Ursprung in Japan. Das ist wenig verwunderlich, denn Japan ist bekannt für seine Verbundenheit zur Natur. An japanischen Universitäten gibt es sogar einen Forschungszweig zur „Waldmedizin“. Außerdem gehört Waldbaden in Japan zur Gesundheitsvorsorge. Aber was hat es damit nun genau auf sich?

Waldbaden: Die Atmosphäre des Waldes erspüren

Waldbaden ist mit einem Waldspaziergang zu vergleichen, geht aber einen Schritt weiter. Beim Waldbaden geht es darum, die Atmosphäre des Waldes ganz bewusst wahrzunehmen. Dabei solltest du nicht walken oder joggen – Leistungsdruck durch diese Aktivitäten sind tabu. Du solltest hingegen achtsam durch den Wald gehen und alle Sinne einsetzen: riechen, schauen, lauschen, rasten, im Wald meditieren oder Atemübungen machen. Lass die Natur auf dich wirken!

Warum wirkt Waldbaden stressreduzierend?

Studien, vor allem aus Japan, haben gezeigt, dass häufig noch Tage nach dem Besuch im Wald der Blutdruck und der Cortisolspiegel niedriger sind. Der japanische Waldforscher Quing Li geht zudem davon aus, dass wir sogenannte Terpene, einen Stoff, den Pflanzen zur Kommunikation und zur Feindabwehr produzieren, einatmen und über die Haut in uns aufnehmen, was dafür verantwortlich sein soll, dass die Zahl der Killerzellen in unserem Körper steigt. Unser Immunsystem verbessert sich also. Diese Theorie ist allerdings umstritten.

Die Studienlage, warum uns Waldbaden so guttut, ist unübersichtlich, die positiven Effekte aber nicht wegzudiskutieren. Sicher ist, dass Waldbaden entschleunigt und uns Achtsamkeit lehrt. Wir entfliehen dem hektischen Alltag und lassen damit schon einmal einen großen Stressfaktor hinter uns.

Muss ich einen Kurs machen, um Waldbaden zu gehen?

Kurz und knapp: Nein, du musst keinen Kurs machen. Auf das Abenteuer Waldbaden kannst du dich ohne Anleitung einlassen. Es kann natürlich nicht schaden, sich zuvor einmal mit Achtsamkeitsübungen oder Atemübungen auseinanderzusetzen. Prinzipiell kannst du aber sofort deine Schuhe anziehen und in den nächsten Wald marschieren, um dort dem Rascheln der Blätter zu lauschen, dem Gesang des Windes durch das Blätterdach oder den Geruch von Holz und Erde einzuatmen.

Möchtest du unter Anleitung eintauchen, gibt es mittlerweile zahlreiche Kurse, die du ganz leicht im Internet finden kannst.