Müde im Büro? Tipps für ein gesundes Nickerchen

Schlecht oder zu spät eingeschlafen, Suppenkoma nach dem Mittagessen oder schlicht Frühjahrsmüdigkeit, Winterschlaf oder Sommerloch: Gründe, im Büro müde zu sein, gibt es viele. Leider ist es in vielen Firmen immer noch verpönt, seinen Powernap offen im Büro abzuhalten. Deshalb hier ein paar Tipps, wie du trotzdem an deinen gesunden Zwischendurch-Schlaf kommst.

Tipp 1: Büromaterial aufsammeln

Sofern du in einem Büro mit Türen arbeitest, sei dieser Trick empfohlen: Nimm einige Stifte, eine Schere, Tesafilm und Büroklammern zur Hand und verteil sie großzügig auf dem Boden vor deinem Stuhl. Dann leg den Oberkörper auf den Oberschenkeln ab, lass die Arme locker baumeln, leg den Kopf auf die Knie und schließ die Augen. Sobald du hörst wie die Tür aufgeht, fang an, die Gegenstände auf dem Boden vor dir einzusammeln. Variante von Trick 1: Leg dich so auf den Boden, dass beim Öffnen der Tür deine Beine im Weg sind. Dann hast du die entscheidenden Sekunden Zeit, dich auf alle Viere zu hieven und emsig Klammern & Co. einzusammeln.

Trick 2: Täuschend echt wach

Dieser Trick erfordert ein Minimum an bastlerischem Geschick, ist aber prima geeignet, um Chefs und Kollegen beim schnellen Blick durchs Büro davon zu überzeugen, dass du keineswegs dem Schlaf anheim gefallen bist. Variante 1 eignet sich für alle Brillenträger. Druck einfach ein Bild von deinem Gesicht aus, schneide die Augenpartie in Form deiner Brille aus und kleb den Ausschnitt hinter die Gläser. Für alle, die keine Brille tragen, hier Variante 2: Leg dir eine schicke Brille mit Fensterglas zu. Auf Nachfrage kannst du behaupten, du hättest gehört, das würde dir hervorragend stehen und dir einen intellektuelleren Anstrich verpassen. Und dann Variante 1 anwenden.

Jetzt mal ernsthaft, liebe Chefs: Gönnt euren Mitarbeitern die Auszeit

Auch wenn es von vielen Chefs nicht gerne gesehen wird: Machen deine Mitarbeiter ein Nickerchen, lasst sie. Denn zum einen zeigen die oben beschriebenen Tricks, wie viel Kreativität in deinem Team – im wahrsten Sinne des Wortes – schlummert. Und zum anderen trägt der kurze Schlaf zur Leistungsfähigkeit bei. Zwar wird empfohlen, den Powernap auf die Mittagspause zu verlegen.

Doch seien wir mal ehrlich: Auf Kommando zu schlafen funktioniert meistens nur mäßig. Und außerdem haben viele ihren Tiefpunkt erst am Nachmittag. Wenn es erlaubt ist, auch dann mal für ein halbes Stündchen wegzunicken, können die Arbeitsstunden danach dann viel effizienter genutzt werden – und für die Gesundheit deiner Mitarbeiter tust du damit auch noch etwas. Und: Du vermeidest so Fehler und Unfälle am Arbeitsplatz, deren Risiko durch Übermüdung gravierend steigt. Wenn das mal keine Win-win-Situation ist!

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend