Leichtigkeit

Leichtigkeit in Krisenzeiten: 3 Tipps, wie du aus dem Tief rauskommst

Krisenzeiten tun weh und sind schwer! Sie sind herausfordernd und anstrengend. Sie rauben uns Energie und manchmal sogar den Lebenswillen. Und dennoch ist es möglich, sich ein wenig Leichtigkeit zu bewahren. Was du dafür tun kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Geht es dir auch so? Du kannst bestimmte Phrasen nicht mehr hören, obwohl du genau weißt, dass sie stimmen? So etwas wie: „Krisen als Chancen sehen“ oder „Chancen sind unsere Lehrmeister“. Dahinter steckt der Versuch, etwas Leichtigkeit in schwere Zeiten zu bringen.

Vom Kopf her ist es den meisten Menschen klar – und dennoch: Krisen fühlen sich oft schrecklich an! Keiner möchte freiwillig eine Krise erleben, nur um dann zu sagen: „Prima! Endlich darf ich etwas Neues lernen!“ Oft kommt die Erkenntnis, dass eine Krise auch viel Gutes bewirken kann oder bewirkt hat, erst Wochen, Monate oder sogar Jahre später.

Ich möchte dir heute drei Tipps geben, wie du in akuten Krisen mehr Leichtigkeit in dein Leben bekommen kannst.

1. Betrachte das Leben als Spiel, in dem du Aufgaben erfüllen musst

Was wäre, wenn dieses Leben einfach nur ein großes Spiel wäre? Was wäre, wenn wir uns vor unserer Geburt einfach dazu entschieden hätten, die eine oder andere Herausforderung zu erleben? Was wäre, wenn wir uns im Vorfeld sogar mit anderen einfach verabredet hätten? Die eine Person ist ausgesprochen gemein zu uns, die andere besonders liebenswert.

Man muss nicht in Reinkarnation glauben, um diese Gedankenspiele zu erlauben. Die Einstellung, dass alles nur ein großes Spiel ist, erleichtert es jedoch, mit Krisen spielerischer und leichter umzugehen.

2. Sieh deine Probleme als Person

Probleme im Business? Angst um den Job? Geldsorgen? Probiere einmal Folgendes aus: Betrachte dein Business, deinen Job, dein Geld als eigenständige Personen. Oft identifizieren wir uns zu sehr damit und können keine klaren Gedanken fassen. Wenn du dich direkt mit deinem Business, deinem Job oder deinen Geldproblemen identifizierst, dann denkst du in der „Ich-Perspektive“, also: „Was kann ich tun?“.

Diese Gedanken führen oft in eine Sackgasse und es entsteht ein Gefühl der Perspektivlosigkeit. Betrachte dein Thema doch mal als eigenständige Person. Stell dir folgende Fragen: Liebes Business (lieber Job, liebes Geld), was brauchst du gerade jetzt? Was kann dir helfen? Wie kannst du wieder wachsen? Welche Möglichkeiten gibt es hier, an die weder du, noch ich bisher je gedacht haben?

Wichtig: Bitte versuche keine Möglichkeiten mit dem Verstand zu finden. Stell nur die Fragen. Dein Unterbewusstsein wird für dich arbeiten und wer weiß? Vielleicht ergeben sich schneller neue Chancen und Blickwinkel, als du es dir überhaupt mit deinem Verstand vorstellen kannst.

3. Stelle dir die Frage: Wofür ist es gut?

Wenn dann dein Verstand sofort versucht, Antworten zu finden, sage dir selbst: „Interessante Ansicht, die ich da gerade habe“. Ansichten und Meinungen sind Begrenzungen und verhindern Leichtigkeit. Hier kannst du dann eine weiterführende Frage stellen: Wofür ist es gut, an das ich bisher noch nie gedacht habe?

Du möchtest noch mehr Tipps bekommen?

LeichtigkeitMehr zum Thema Krisen meistern gibt es im gleichnamigen Haufe Taschenguide von Daniela Landgraf. Darin erfährst du unter anderem, wie du innere Stärke gewinnen und behalten kannst.

Daniela Landgraf

Daniela Landgraf

Daniela Landgraf ist erfolgreiche Keynote-Speakerin, Trainerin, Autorin und Coach. Als Kind der Finanzbranche war sie dieser fast 25 Jahre lang treu – als Beraterin, Vertriebsleiterin, Dozentin, Trainerin, Coach und als IHK-Prüferin. Sie kann auf zahlreiche Qualifikationen blicken, z.B. Finanzfachwirtin (IHK), Betriebswirtin, Personal Coach (IHK), Train the Trainer (IHK), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Professional Speaker GSA (SHB) und viele andere. Seit einigen Jahren coacht sie auch Führungskräfte und Mitarbeiter aus anderen Branchen und steht mit ihren Impulsvorträgen regelmäßig auf der Bühne. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, unter anderem von: „Krisen meistern“ (Haufe, April 2020), „Raus aus der Krise – Rein ins Leben. Der Weg zur mentalen inneren Stärke“ (Jünger Medien, Juli 2019) und „Selbstwert ist Geld wert. Doch was bist Du Dir wert?“ (Jünger Medien, Dezember 2018)

Send this to a friend