Digital Detox? Gleich mal googeln…

Nicht nur, aber eben besonders auch im Urlaub oder kurz davor ist da plötzlich diese Sehnsucht: Einfach mal abschalten. Und zwar das ansonsten immer unverzichtbare Smartphone. Und sämtliche Tablets, onlinefähigen Kugelschreiber und sonstigen Devices gleich mit. Kurzer Praxistest: Es funktioniert. Schon seit 18 Minuten. Und jetzt? Also: Smartphone noch mal an. Höchste Zeit für eine kurze Online-Recherche zum Thema „Digital Detox“.

Über 6 Mio Google-Treffer für „Digital Detox“

Ui, ui – „digitale Entgiftung“ ist das, was wir uns hier antun wollen (zumindest vielleicht oder später mal), englisch: „Digital Detox“. Fast 6,2 Mio. Treffer liefert Google dazu. Und da ist durchaus alles dabei, was man von analogen Süchten bzw. von den Wegen aus ihnen heraus auch so kennt: von gut gemeinten Ratschlägen über Seminare bis hin zu Entzugscamps, das Angebot ist schier grenzenlos. Die Wirkung bzw. Sinnhaftigkeit darf in manchen Fällen durchaus hinterfragt werden.

Dann schon lieber „Digital Detox im Urlaub“ (knapp 350.000 Treffer). „Reisen ohne Internet“ liegt laut „Focus“ im Trend, immerhin. Und was zum Beispiel die Redaktion des (zugegeben eher analogen Genüssen zugewandten) Magazins „Der Feinschmecker“ an abgelegenen – und wirklich romantischen – Berghütten und Hotels bildstark zusammengestellt hat, macht sofort große Lust, nicht nur auf W-Lan und Handy zu verzichten. Sondern gleich auch noch auf den guten alten Fernseher.

Wie lange dauert der „Digital Detox“?

Und wie lange dauert’s nun, bis beim digitalen Fasten der Hunger aufhört, bis aus nachrichtenloser Leere analoge Gelassenheit geworden ist? Zehn Tage scheinen ein ganz guter Schnitt zu sein, um nach den ersten Entzugsschmerzen auch noch etwas von der neu gewonnenen Freiheit zu haben. So beschreibt es zumindest Sven L. Franzen, der den Selbsttest sogar als Unternehmer gewagt – und genossen – hat. Sein Tipp: gute Planung, damit zuhause und in der Firma nichts schiefgehen kann, und eine entsprechende mentale Vorbereitung. Dann kann man sich gelassen in die digitale Entziehung verabschieden und ebenso gelassen wieder zurückkehren.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Gruppe, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend