Karriere Boost Eine Initiative von Haufe.
Vergiss Work-Life-Balance, mit Work-Life-Rhythmus wirst du happy!
Karriere Boost Eine Initiative von Haufe.
  • Dark Light
Vergiss Work-Life-Balance, mit Work-Life-Rhythmus wirst du happy!

Vergiss Work-Life-Balance, mit Work-Life-Rhythmus wirst du happy!

Dr. Sebastian Kernbach
Dr. Sebastian Kernbach
Lehrbeauftragter & Visual Coach

Immer in Balance sein wollen ist schwierig, oft gar unmöglich, der Begriff Work-Life-Balance ist veraltet und passt nicht mehr in unseren Zeitgeist. Es geht vielmehr darum, den eigenen Rhythmus zu kennen und mehr nach diesem Work-Life-Rhythmus zu leben, das sorgt für gesunde Performance, eine entspanntere Karriere und eine coolere Zukunft, auf die man sich freut!

Ich hab Lust auf gesunde Performance, wie mache ich das?

Wie das geht? Starte mit deinem Chronotyp, finde heraus, ob du einer der beiden Morgentypen bist, oder einer der Abendtypen, oder gar der Indifferente? Das hilft dir deine Tage besser zu gestalten, deine Prime-Time zu schützen, in der du viel geschafft kriegst, sogar die Dinge, die du normalerweise aufschiebst, es hilft dir aber auch in Low-Times sehr viel netter mit dir umzugehen, und die Alpha-Time gibt deiner Kreativität einen Push, weil du in dieser Zeit viel besser selbst vertrackte Probleme lösen kannst.

Mini-Sabbaticals und jeden Monat in Rente gehen

Work-Life-Rhythmus ist aber so viel mehr als nur das Design deiner Tage, sondern auch deiner Wochen, Monate, Jahre und sogar deines Lebens. Statt auf dein Sabbatical oder deine Pensionierung zu warten, mach es wie Angestellte beim Rückversicherer Swiss Re, die sich regelmäßig freitags nachmittags ein Mini-Sabbatical gönnen, in dem sie endlich das machen, auf was sie richtig Lust haben.

Mach dein Ding, jetzt, mit Side-Projects

Mach dein Ding, jetzt, mit einem Side-Project oder als Sidepreneur, oder mach es wie Berater bei Boston Consulting Group (BCG), die 80% arbeiten und die 20% am Stück nehmen, so dass jedes Jahr 2-3 Monate Urlaub drin sind. Oder wie der Designer Stefan Sagmeister, der alle 6 Jahren ein Jahr eine Frühpensionierung feiert und dann lieber mit 70 statt 65 Jahren aufhören will zu arbeiten.

Was ist dein Work-Life-Rhythmus?

Wie sieht euer Rhythmus aus? Wann seid ihr am produktivsten? Welches wöchentliche, monatliche oder jährliche Ritual wollt ihr installieren, um mehr von euch in die Zukunft zu bringen? Es müssen nicht immer ganze Tage und Wochen sein, bereits 1-2-3 Stunden können schon viel auslösen, Ruhe, Begeisterung oder Klarheit für den nächsten Karriereschritt.

Der Work-Life-Rhythmus und das damit zusammenhängende Thema Energie-Kompetenz ist eine von 7 Strategien, um besser vom Aufschieben ins Machen zu kommen. Schau Dir alle 7×7 Strategien im neuen Award-Winning Buch Life Design Actionbook“ an.