Karriere Boost Eine Initiative von Haufe.
Manic Monday – 6 Tipps für einen guten Wochenstart!
Karriere Boost Eine Initiative von Haufe.
  • Dark Light
Frau liegt müde im Bett

Manic Monday – 6 Tipps für einen guten Wochenstart!

 Mirjam Maier
Mirjam Maier
Content Producerin

Wer mag sie schon: Montage. Doch statt uns über sie zu ärgern, können wir uns den Wochenstart auch schön machen. Wir haben 6 Tipps für dich, wie das ganz leicht gelingt!

1. Am Freitag den Montag planen

Damit es dir leichter fällt, in den Montag zu starten, plane ihn am besten bereits am Freitag vor, zum Beispiel schriftlich mit einer To-do-Liste. Zum Eingrooven in den Montag ist es zudem ratsam, dass du dir Aufgaben aussuchst, die dir leichtfallen. So kannst du den Wochenstart entspannter angehen und vor allem denkst du am Wochenende nicht daran, was du am Montag alles zu erledigen hast, denn einmal aufgeschrieben, ist es aus dem Kopf.

2. Den Wochenstart mit positivem Denken angehen

Wenn du den Montag innerlich immer wieder verteufelst, kann er ja nur schlecht werden. Also denke nach dem Aufstehen an die schönen Dinge, die der Tag bringen wird. Der Morgenkaffee, der Podcast zum Frühstück oder auf dem Weg zur Arbeit, die guten Gespräche mit den Kollegen usw. Du wirst sehen, deine Einstellung zu Montagen wird sich ändern. Und am besten gehst du vor allem am Montag gezielt allen Morgenmuffeln aus dem Weg.

3. Gute-Laune-Playlist

Beginne den Wochenstart mit Musik: Pack dir deine liebste Playlist auf die Ohren und du wirst merken, wie sich deine Laune hebt. Ein bisschen Headbangen vor dem Frühstück, eine kleine Tanzeinlage auf dem Weg ins Bad – das macht garantiert munter für den Tag.

4. Belohnung zum Wochenstart

Gönn dir eine Belohnung nach Feierabend, denn Vorfreude motiviert und ist ja bekanntlich die schönste Freude: Ein gutes Essen, deine Lieblingsserie, ein gutes Buch oder ein warmes Bad. Bestimmt musst du nicht lange überlegen, was dir guttut. 😉

5. Ausreichend schlafen

Ja gut, der Tipp ist eigentlich ein alter Hut, aber es kann trotzdem nicht oft genug gesagt werden: Ausreichend Schlaf ist wichtig, um erholt den Wochenstart zu meistern. Vor allem am Wochenende gerät der Schlafrhythmus gerne mal aus dem Ruder. Darum denke dran, am Sonntag nicht zu spät ins Bett zu gehen, auch wenn auf Netflix die nächste Folge schon automatisch startet. Ring dich durch und drücke den Aus-Knopf!

6. Powernapping zum Wochenstart

Ausschlafen ist das eine – aber oft sind wir am Montag ja tatsächlich schlapper als an anderen Tagen, da wir uns erst wieder in den Arbeitsrhythmus einfinden müssen. Ein kurzes Nickerchen am Mittag kann dir helfen, Energie zu tanken. Dazu reichen schon 10 bis 20 Minuten.