Karriere Boost
360-Grad-Befragung: Erkenne dich selbst und zeige dich!
Karriere Boost
  • Dark Light
Frau schaut kritisch durch die Brille

360-Grad-Befragung: Erkenne dich selbst und zeige dich!

 Anouk Ellen Susan
Anouk Ellen Susan
Marketing-Expertin, Coach, Professional Speaker

Wie willst du von anderen wahrgenommen werden? Wenn du dir nicht sicher bist, worin du gut bist, empfiehlt sich eine 360-Grad-Befragung. Was es damit auf sich hat, erklärt unsere Gastautorin Anouk Ellen Susan.

Nachhaltiger Eindruck

Am Tegernsee, da gibt es nur ein Restaurant für mich. Alles andere ist kalter Kaffee. Warum? Nun, im Sommer vor 2 Jahren war ich dort nach einem Vortrag. Das Ambiente des Restaurants gefiel mir sehr, ich kam rein und sah einen wirklich köstlich aussehenden Kuchen. „Ich liebe Himbeerkuchen, dafür könnte ich Vorspeise und Hauptgang glatt überspringen“, sagte ich dem Kunden, mit dem ich dort zum Essen war. Der Kunde meinte: „Es gibt nur noch ein Stück, bis wir zum Dessert kommen, ist es bestimmt weg.“

Ich ließ es drauf ankommen. Bei der Bestellung des Nachtisches sagte die Bedienung: „Und, wollen Sie den Himbeerkuchen noch?“ Ich fragte: „Wie meinen Sie das?“ „Naja“, sagte sie, „ich habe gehört, wie sie beim Eingang davon schwärmten und habe Ihnen das letzte Stück reserviert.“

Diese Frau machte Eindruck auf mich. Was für ein toller Service!

Natürlich musste der Himbeerkuchen dann aber auch gut sein. Hätte er geschmeckt wie Pappe vom Discounter, wäre dieses Erlebnis natürlich nicht viel wert gewesen. Aber die Bedienung wusste, der Kuchen würde wie ein wahres Geschmacksfeuerwerk im Mund sein. Deswegen hat sie sich so verhalten und selbstbewusst agiert. Das hat alles mit Positionierung zu tun.

Wie kommst du rüber, welchen Service bietest du, wie setzt du dich von anderen ab? Wie ist die Qualität deiner Arbeit? Und wie willst du wahrgenommen werden? Worin bist du gut? Und zeigst du das auch? Und sehen es andere auch?

Ganz getreu meinem Leitsatz: Erkennt dich keiner, will dich keiner.

360-Grad-Befragung

Wenn du dir nicht sicher bist, worin du gut bist, dann wird dir Folgendes zu mehr Klarheit und Selbstbewusstsein verhelfen: Vor fünf Jahren habe ich eine 360-Grad-Befragung gemacht, die ich nur empfehlen kann. Ich habe dazu Geschäftspartner, Kollegen, Mitarbeiter und Vorgesetzte, aber auch Freunde und Familienmitglieder darum gebeten, mich zu beschreiben.

Es gab eine Liste mit möglichen Charaktereigenschaften, Stärken, Schwächen und Kompetenzen, die sie mir zuordnen sollten. Was allerdings noch spannender und aufschlussreicher war: Sie sollten mich auch als Auto beschreiben.

Es ist ein Unterschied, ob man dich als Oldtimer sieht oder als Hybrid, als Sportauto oder als Ente. Bei mir war es dann der rote Sportwagen mit der Beschreibung: Powerfrau mit Herz. Mich hat das sehr gefreut. Es gab natürlich auch Nebensätze wie: Gibt manchmal etwas zu schnell Gas. Hängt dadurch andere ab bzw. sollte mal einen Gang runterschalten. Es ist gut, wenn einem ehrlich der Spiegel vorgehalten wird.

Und übrigens, wenn das mit dem Auto nicht zu dir passt, dann kann es auch eine TV-Serie, eine Modemarke, ein Tier, ein Gegenstand im Haus oder etwas anderes sein. Sei sicher, nach der Befragung hast du auf jeden Fall Klarheit darüber, was andere von dir denken und wie du ankommst.

Jetzt ist die Frage: Erkennst du dich darin? Wie siehst du dich selbst? Was sind deine Antworten?

Probiere die 360 Grad Umfrage mal aus!. ich wünsche dir dabei ganz viel Spaß!

Auf bald, Anouk Ellen Susan

P.S.: In meinem Podcast „Upgrade Yourself“ geht es um Themen wie Selbstmarketing und Positionierung, Zielsetzung- und Umsetzung, Fokusausrichtung. Hör mal rein!