In großen Fußstapfen: Bleib deinem Führungsstil treu!

Junge Führungskräfte wie du stehen oft vor folgender Herausforderung: War der alte Chef in seinem Team beliebt und wurden gemeinsam viele der gesetzten Ziele erreicht, wirst an den Erfolgen deines Vorgängers gemessen. Für dich kann es dann schwierig sein, dir deinen eigenen, ganz individuellen Führungsstil zu erarbeiten und vor allem im Team durchzusetzen. Denn das bedeutet eben auch manchmal Änderungen in den gewohnten Abläufen, bei Tools und Routinen. Doch gerade deine eigenen Erfolgsrezepte und Vorstellungen sind für dein Standing als Chef erfolgsentscheidend. Denn nur wer authentisch führt, führt auch gut. Deshalb hier einige Tipps, was du hier beachten solltest.

Bewahre die „Big Points“

Zum Beispiel: Schau dir an, was gut lief. Die „Big Points“, die größten „Werttreiber“, sprich alle Werte und Abläufe, die dem Team wichtig sind und die gut funktioniert haben, solltest du im Grundsatz beibehalten. Das können die generellen Aufgabenverteilungen sein oder soziale, eher informelle Rituale wie Pausenregelungen oder gemeinsame außerbetriebliche Aktivitäten. Innerhalb dieses Rahmens kannst du dann deine individuelle Führungsnote einbringen. Gewähre deinen Mitarbeitern zum Beispiel bei Besprechungen etwa mehr Raum als das vielleicht bisher der Fall war und bestärke sie in ihrer Mitbestimmung. So zeigst du, dass du Vertrauen ins Team hast und Respekt vor der Leistung jedes Einzelnen.

Mehr lesen: „In Führung gehen“, Hans-Jürgen Resetka & Jörg Felfe

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Gruppe, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend