Agile Führung: 7 Führungsprinzipien

Agilität ist mehr als ein Modewort. Dahinter stecken Grundwerte, aus denen sich klare Führungsprinzipien ableiten lassen. Agiles Führen ist erfolgreiches Führen in einer Welt, die von Veränderungen geprägt ist. 7 Prinzipien machen dieses Führungskonzept aus.

Führungsprinzip 1: Veränderung begrüßen

Ändern sich Rahmenbedingungen, dürfen zuvor getroffene Entscheidungen hinterfragt werden. Das eigene Führungsverhalten sollte deshalb stets auf die aktuelle Situation ausgerichtet sein.

Führungsprinzip 2: Heterogene Teams bilden

Gute Teams zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus Persönlichkeiten bestehen, die unterschiedliche Sichtweisen einnehmen. Hintergrund: Probleme (in Projekten) entstehen häufig dann, wenn Teammitglieder nicht in der Lage sind, über den Tellerrand zu schauen. Werden hingegen fachübergreifende Teams gebildet – sogenannte crossfunctional Teams –, entstehen oft enorme Synergieeffekte.

Führungsprinzip 3: Eigenverantwortlichkeit fördern

Das Stichwort hier lautet: Vertrauensvorschuss. In klassischen Unternehmensstrukturen werden Mitarbeiter oft ausgebremst, die Motivation leidet. Doch motivierte Mitarbeiter sind bessere Mitarbeiter. Deshalb sollten Führungskräfte deren Eigenverantwortlichkeit gezielt fördern. Die Grundvoraussetzung dafür ist Vertrauen.

Führungsprinzip 4: Direkte Kommunikation fördern und vorleben

In vielen Unternehmen wird über E-Mails oder Ticketsysteme kommuniziert. Das agile Prinzip fördert hingegen die Rückbesinnung auf persönliche Gespräche. Reibungsverluste und Missverständnisse, die sich bei einer indirekten Kommunikation ergeben können, fallen weg. Deine Aufgabe als Führungskraft ist es, diese direkte Kommunikation vorzuleben.

Führungsprinzip 5: Für nachhaltiges Arbeitspensum sorgen

Wer auf Dauer bis an seine Grenzen geht, macht irgendwann schlapp. Diese Erkenntnis ist nicht neu, wird in manchen Unternehmen jedoch gerne vergessen. Unternehmen möchten, dass Mitarbeiter mit Tempo arbeiten, doch dieser Wunsch nach Wirtschaftlichkeit darf nicht auf deren Kosten gehen. In die Aufgabenplanung und Zeiteinteilung solltest du deshalb deine Mitarbeiter mit einbeziehen.

Führungsprinzip 6: Teams zu Selbstorganisation führen

Bisher war es Aufgabe des Vorgesetzten, Arbeit unter den Mitarbeitern aufzuteilen. Als agile Führungskraft gehst du anders vor: Dein Team selbst entscheidet darüber, wer was wann erledigt. Führungskräfte schaffen die Rahmenbedingungen, um dieses Vorgehen möglich zu machen.

Führungsprinzip 7: Kontinuierliche Verbesserung fördern

Niemand ist perfekt, Spielraum für Verbesserungen gibt es immer. Im agilen Kontext kommt hinzu, dass sich das Umfeld permanent verändert. Kollegen sollten sich deshalb austauschen, reflektieren und Arbeitsweisen kontinuierlich optimieren.

Mehr zum Thema sowie viele weitere Tipps rund um agile Führung findest du im TaschenGuide „Agiles Führen“ von Jörg Preußig und Silke Sichart.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Gruppe, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend