Persönlichkeitsentwicklung

Persönlichkeitsentwicklung: Von der Gänsemagd zur Königin

Persönlichkeitsentwicklung ist für Führungskräfte ein wichtiger Schlüssel, um Mitarbeiter erfolgreich zu führen. Dazu gehört auch, sich Konflikten zu stellen. Du glaubst, wir erzählen hier Märchen? Dann liegst du damit gar nicht mal so falsch!

Es war einmal im Jahr 1815, da veröffentlichten zwei Brüder mit Namen Grimm ein Märchen, das da heißt: Die Gänsemagd. Was dieses Märchen mit Persönlichkeitsentwicklung und Führungsrolle zu tun hat, fragst du dich? Sehr viel! – und du kannst eine Menge daraus lernen. Rufen wir uns das Märchen einmal in Erinnerung.

Führen will gelernt sein

Eine Prinzessin macht sich mit dem Segen ihrer Mutter, der Königin, auf, den Prinzen eines anderen Königreiches zu heiraten. Auf dem Weg wird sie begleitet von ihrer Kammerzofe. Was geschieht? Ein Rollentausch: Die Kammerzofe weigert sich unterwegs, den Befehlen der Prinzessin, ihr Wasser aus dem Bach zu reichen, nachzukommen. Die Prinzessin wiederum scheut den Konflikt und nimmt das Verhalten der Kammerzofe stillschweigend hin. Das geht soweit, dass sie letzten Endes die Befehle der Zofe befolgt und mit ihr Kleider und Pferde tauscht – die Prinzessin verliert ihren Status. Warum? Weil sie mit der Situation nicht umzugehen weiß. Sie hat bisher nicht gelernt, Konflikte auszutragen und Menschen zu führen. Eigenschaften, die für eine zukünftige Königin unabdingbar sind. So wird die Prinzessin am Hofe zunächst zur Gänsemagd. Und genau hier beginnt die Persönlichkeitsentwicklung.

Persönlichkeitsentwicklung durch Perspektivenwechsel

Nachdem der Rollentausch vollzogen ist und die Kammerzofe der Prinzessin einbläut, nichts zu verraten, wenn ihr ihr Leben lieb ist, schaltet sich der König ein. Als erfahrene Führungskraft hat er den Weitblick, die Farce zu durchschauen. Er bringt sie durch eine List zum Reden, unterstützt die Prinzessin bei ihrer erneuten Transformation und ebnet so ihren Weg hin zur Königin. Damit das gelingen kann, musste die Prinzessin aus dem wohlbehüteten Nest ‚geworfen‘ werden und sie musste durch das Gänsehüten lernen, Verantwortung zu übernehmen und sich durchzusetzen. Sie erkennt: Um ihre Rolle als künftige Königin auszufüllen, muss sie bereit sein, sich Konflikten zu stellen.

Deine erste Führungsrolle: So startest du durch!

Wie wichtig Persönlichkeitsentwicklung, Konfliktlösung und damit einhergehend Kommunikation ist, um als Führungskraft wahrgenommen zu werden, zeigt das Märchen von der Gänsemagd anschaulich. Was kannst du nun konkret tun, wenn du dich als Nachwuchsführungskraft neu positionieren musst?

Reflektiere deine Rolle:

  • Durch welches Verhalten und welche Symbole können Teamkollegen, Mitarbeiter und andere Führungskollegen, aber auch du selbst deine neue Führungsrolle erkennen?
  • Wer kann dich bei der Ausübung deiner neuen Rolle unterstützen und welche Führungsinstrumente kannst du einsetzen?
  • Welche Schwierigkeiten könnten in der neuen Rolle auftreten und wie kannst du darauf reagieren?

Beziehe außerdem dein Team mit ein und etabliere eine Teamkultur. Lasse jedes Teammitglied einzeln folgende Fragen reflektieren und diskutiere dann mit deinem Team im Plenum oder in kleinen Gruppen:

  • Welche Konflikte werden im Team angesprochen bzw. nicht angesprochen?
  • In welchen Formen werden im Team Grenzen gesetzt? Durch welches Verhalten setze ich selbst Grenzen im Team?

Denk immer daran: Kommunikation ist der Schlüssel für ein gesundes Miteinander!

Mehr Märchen zu Führung?

Olivia de Fontana und Sabine Pelzmann beleuchten in ihrem Buch „Führung und Macht“ verschiedene Aspekte moderner Führungsrollen mithilfe Grimm’scher Märchen. Zudem enthält das Buch viele wertvolle Tipps zur Führungsarbeit.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend