Karriere Boost
New Work Bullshit Bingo? – Zieh doch einfach deine weißen Sneaker aus!
Karriere Boost
  • Dark Light
New Work Bullshit Bingo? – Zieh doch einfach deine weißen Sneaker aus!
Neu

New Work Bullshit Bingo? – Zieh doch einfach deine weißen Sneaker aus!

 Dominique Stroh
Dominique Stroh
Agile Coach & Beratung

Herzlich Willkommen im 21. Jahrhundert: New Work gleicht netten Inno-Hubs, gepaart mit hippen Büros, für mehr Collaboration. Der Managementkoffer der alten weißen Männer wurde eingetauscht für ein paar schicke Paar weiße Sneaker und Prozesse wie Scrum oder Methoden wie Design Thinking. Und KI haben wir selbstverständlich im Griff. Immerhin sind wir das Industrieland Deutschland.

Lasst uns kurz träumen, was New Work wirklich ist

Kennt ihr das, wenn ihr morgens aufwacht und immer noch ein Lächeln auf den Lippen habt, weil der Traum schön war? Also lasst uns doch kurz träumen, was New Work wirklich ist. Frithjof Bergmann hatte in den 70ern eine entscheidende Frage: Was wir wirklich wirklich wollen. Soweit zum Ursprung. Nun haben wir uns aber auch der Soziologie bedient, indem wir Talcott Parson mit seinem AGIL Schema Platz gemacht haben in der New Work Welt. Das Ergebnis? – Einige Fehlinterpretationen.

Denn während das A für Adaption (Anpassung), nicht gleich heißt das ganze Unternehmen zu erneuern, sondern dem Markt gerecht zu werden, wurde beispielsweise das L für Latent Pattern Maintenance (Aufrechterhaltung) quasi ignoriert. Ist es das, was wir wirklich wirklich wollen? Wohl kaum. Denn in den meisten Transformationsprojekten hat sich ein sehr entscheidender, fast ungesunder Zustand eingeschlichen: UNSICHERHEIT. Wir wissen bereits seit den 60er Jahren, nach Schein, dass sobald eine Veränderung für Menschen eintritt, diese ein hohes Sicherheitsbedürfnis haben. Mit Amy Edmonson wurde das Thema dann verbreitet; Psychologische Sicherheit.

Also um was geht es, wenn wir von New Work sprechen?

Meines Erachtens geht es darum, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in diesem jeder nach Potenzialen und deren Stärken in Teams wirken kann, dabei ein Umfeld der Lernkultur erfährt und des persönlichen Wachstums! Lernen und Reflexion wird der zentrale Schlüssel für Individuen und Organisationen.

Eine letzte gedankliche Reise und erste Inhalte aus meinem neuen Buch Mythos Agilität:

  • Warst du schon mal verliebt? Versuche doch mal das gleiche Interesse und die gleiche Neutralität bei deinen Kollegen – lerne sie kennen!
  • Wann hast du das letzte Mal ein Erfolgsgefühl auf der Arbeit gehabt? Was war der Grund? – Wiederhole es!
  • Mal nicht deine Meinung durchgesetzt? – Gestalte gemeinsam mit deinem Umfeld, es geht nicht (immer) um Durchsetzungsvermögen, gemeinsame Ideen sind oft die stärkeren!
  • Persönliche Kompetenz vor fachlicher Eignung? – Was wäre, wenn deine Organisation Menschen wirklich ausbildet, anstatt nach Bewertungsskalen einzustellen?
  • Und ein Letztes, wann hast du ein „Wie geht’s dir“ das letzte Mal ernst gemeint?

Was du liest sind keine Neuigkeiten, richtig?

Unser großes Dilemma als Gesellschaft ist, dass wir u.a dank Globalisierung, Urbanismus und technologischen Fortschritt zwar gute Arbeitsbedingungen in vielen Ländern geschaffen haben, aber dafür haben wir verlernt, was unsere Großeltern noch wussten: Anstand, Menschlichkeit und Herz.

Vielleicht braucht es kein New Work, sondern Tradition.