Mitarbeitergespräche: Wie sag ich’s dem Low Performer?

Schlecht- und Minderleister – oder neudeutsch Low Performer – sind für jede Führungskraft eine echte Herausforderung. Hat man sie früher in Unternehmen vielleicht noch „mitgetragen“, fallen sie heute viel mehr ins Gewicht. Eine höhere Eigenverantwortlichkeit und das gestiegene Arbeitspensum sind nur zwei Gründe. Bei Gesprächen mit diesen Mitarbeitern ist in jedem Fall Fingerspitzengefühl und psychologisches Geschick gefragt.

Low Performer: Sprich mit ihnen!

Der erste Schritt: Die Ursachen erkennen. In den wenigsten Fällen liegt eine Arbeitsverweigerung aus Prinzip vor. Möglicherweise ist der Mitarbeiter einfach mit den für ihn falschen Aufgaben betraut. Hat Probleme innerhalb der Abteilung. Oder private Sorgen. Um dem Problem auf die Spur zu kommen, solltest du als Führungskraft genau beschreiben, wo aus deiner Sicht die Defizite liegen. Bitte ihn oder sie zum Gespräch und analysiere die Situation aus deiner Sicht. Sag ihm oder ihr, was dir konkret aufgefallen ist, ohne gleich die gesamte Leistung in Frage zu stellen. Sei konkret und vermeide Verallgemeinerungen – mit solchem Feedback kann jeder besser umgehen.

Werde konkret!

Schritt zwei: Worin bestehen die Probleme aus Sicht des Mitarbeiters? Wie erklärt er sich selbst seine Leistungen und worauf führt er es zurück? Was möchte er selbst gerne erreichen und welche Unterstützung braucht er dafür? Auch hier: Versuche, zu leugnen und sich herauszureden ziehen nur, wenn du im Allgemeinen bleibst. Sprich aus deiner Sicht und nenne konkrete Beispiele.

Zeichne klare Bilder!

Und schließlich: Entwickelt ein gemeinsames Bild von der weiteren Zusammenarbeit und setzt verbindliche Ziele. Wichtig hierbei: Die positive Formulierung. Legt fest, welches Verhalten der Mitarbeiter in Zukunft zeigen soll. Nicht, welches er nicht mehr zeigen soll. Das motiviert, schafft klare Bilder und hilft deinem Mitarbeiter, seine Aufgaben bald wieder zuverlässig, effizient und souverän zu bewältigen.

Aus: „Umgang mit schwierigen Mitarbeitern“, Faerber/Tuck/Vollstädt/Wiederhake

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Gruppe, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend