Karriere Boost
Another meeting that should have been an eMail – Meetings effizient planen
Karriere Boost
  • Dark Light

Another meeting that should have been an eMail – Meetings effizient planen

Jeder kennt und fürchtet sie, diese Marathonmeetings mit endlosen Monologen und ausufernden Diskussionen. Am Ende kehrt man statt nach einer erst nach zwei Stunden an seinen Schreibtisch zurück und fragt sich, was das Ganze eigentlich gebracht hat. Die wichtigsten Ergebnisse: Termine für die nächsten Meetings. Du planst deine ersten Meetings als Führungskraft und willst es auf jeden Fall besser machen? Dann solltest du dir zunächst mal ein, zwei Minuten Zeit nehmen, bevor du die Outlook-Einladung verschickst. Frag dich, ob dieses Meeting überhaupt nötig ist. Muss man eine Stunde lang mit dem ganzen Team zusammensitzen oder reicht in dem Fall eine Rundmail oder ein Zweiergespräch?

Meetings: Effizienter in kleinen Teams

Wenn es für das Projekt entscheidend ist, mehrere Meinungen einzuholen oder es um weitreichende Entscheidungen geht, die von allen Teammitgliedern getroffen und mitgetragen werden müssen, empfiehlt sich eine gemeinsame Besprechung. Doch manche Sachverhalte lassen sich einfach besser mit den Spezialisten oder in kleinen Teams lösen – geht es um die Zahlen, muss nicht zwingend die gesamte Grafikabteilung antreten, hier reicht es, die KollegInnen aus dem Controlling dabei zu haben. Bei Marketingmeetings kann man hingegen auch mal auf die Personaler verzichten. Und falls doch nötig, kann man später immer noch weitere Kollegen mit ins Boot holen.

Aus: „Meetings planen und moderieren“