Respekt

Respekt! 5 Tipps für mehr Wertschätzung im Job

Manche Mitmenschen sind schwer zu ertragen: Der ungeduldige Chef, der unfreundliche Kollege oder die nervige Kundin. Die größte Herausforderung bei einem respektvollen Umgang ist es, die Mitmenschen so zu nehmen, wie sie sind. Denn wie das Wort »Respekt« schon sagt, bedeutet Respekt vor allem, die Andersartigkeit der Mitmenschen zu akzeptieren. Die folgenden Tipps helfen dir, in deinem Alltag mehr Respekt und Wertschätzung zu praktizieren.

  1. Fehler, Erwartungen und Unzulänglichkeiten …

Jedem passieren Fehler. Immer wieder. Kalkuliere sie also am besten gleich mit ein – genauso wie Kritik an deiner Arbeit. So bist du gewappnet, wenn dir genau das passiert. Schließlich wirst du niemals zu 100 % die Erwartungen deines Chefs oder deiner Mitmenschen erfüllen können – immerhin ticken sie anders als du selbst. Akzeptiere daher im Gegenzug auch, dass auch andere niemals zu 100 % deine Erwartungen erfüllen können. Wenn du diese unrealistischen Erwartungen über Bord wirfst, erleichterst du dir das Leben mit deinen Mitmenschen.

  1. Die Brille des anderen

Versuche bei Konflikten mal durch die Brille deines Kollegen zu schauen und seine Perspektive einzunehmen. Kannst du verstehen, was ihn oder sie bewegt? Indem du nicht auf deinem eigenen Standpunkt verharrst, sondern versuchst seine Perspektive einzunehmen, erkennst du die Motive deines Gegenübers. Wenn du erfährst, was ihn antreibt, was er hofft oder welches Ziel er verfolgt, dann kannst du auch seine Andersartigkeit leichter respektieren.

  1. Dankbarkeit zeigen und Geschenke machen

Oft konzentrieren wir uns zu sehr auf das Negative, wenn wir über Mitmenschen oder uns selbst nachdenken oder sprechen. Aber genau dadurch baust du eine geistige Schranke auf. Mach dir bewusst, dass deine Gedanken Spuren hinterlassen. Wie wäre es stattdessen einen ganzen Tag lang nur positive Dinge zu sagen? Überlege dir, nur angenehme, fröhliche und warmherzige Äußerungen zu machen, indem du z. B. Komplimente machst, Freude ausstrahlst und dich auch für Kleinigkeiten bei deinen Kollegen bedankst. Auch ehrliches und respektvolles Feedback ist übrigens ein Geschenk.

  1. Auf andere zugehen

Gerade mit schwierigen Zeitgenossen solltest du achtsam umgehen und immer wieder auf sie zugehen. Versuche großzügig zu sein und schenke ihnen Zeit und Aufmerksamkeit. Mit aufmerksamen Gesprächen bekundest du Interesse an deinem Gegenüber. Und wenn er sich respektiert und ernst genommen fühlt, wird er dir früher oder später vertrauen und sich doch noch öffnen.

  1. Mit dem richtigen Ton Respekt bekunden

Was sagst du bei Konflikten zu deinen Kollegen und wie sagst du es? Die Art und Weise, mit der du deine Kritik übermittelst, muss zum Inhalt deiner Botschaft passen. Denn gerade in Kritikgesprächen ist eine respektvolle Haltung spürbar und wirkt sich positiv auf das Gespräch aus.

Wichtig dabei ist es, dass du kritische Punkte möglichst deutlich ansprichst. Flüchte dich keinesfalls in vage Formulierungen, sondern benenne die Aspekte ganz konkret. Kritisiere dein Gegenüber aber keinesfalls persönlich, sondern bleibe auf der Sachebene. Vorwürfe und persönliche Angriffe helfen niemals weiter. Versuche stattdessen dich in dein Gegenüber hineinzuversetzen: Vielleicht gab es ja einen guten Grund, warum er so gehandelt hat? Vermeide in einem Konfliktgespräch unbedingt Pauschalisierungen („immer gibt es hier Probleme“), sondern benenne den Anlass ganz konkret. Formuliere deine Botschaft nicht herabsetzend, sondern positiv. Mit Freundlichkeit und Einfühlungsvermögen kommt man meist viel weiter!

Zum Weiterlesen

Respekt

Andrea Lienhart zeigt dir in ihrem Buch Respekt, wie du dir und anderen Respekt entgegenbringst, authentische Dialoge führst und Meinungen von anderen mit Achtung entgegennimmst.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend