innovativ

Mythos Innovation: Bist du wirklich innovativ?

Schneller Wandel, neue Märkte, Globalisierung: Kannst du dich gedanklich darauf einstellen und Probleme aus verschiedenen Perspektiven betrachten? Dann hast du schon mal einen wesentlichen Pluspunkt für kreatives Denken und Innovationen. Was du sonst noch brauchst, um kreative Lösungen zu finden, liest du hier.

Innovation braucht Kompetenzen

Innovationen werden nach wie vor von Menschen entwickelt und innovatives Denken und Handeln sind heute wichtiger denn je. Aber um überhaupt innovativ zu sein, braucht es ein entsprechendes Mindset und die verschiedensten Kompetenzen. Diese lassen sich in mehrere Dimensionen einteilen:

Bei der intrapersonalen Kompetenz geht es um deine Haltung und dein Verhalten: Kannst du autonom arbeiten? Bist du intrinsisch motiviert? Dazu am besten flexibel, neugierig und beharrlich? Dazu brauchst du auch Selbstvertrauen, um für deine Ideen einzustehen, eine Portion Intuition und Risikobereitschaft, um neue Wege auszuprobieren.

Du solltest auch fachlich kompetent sein, also das nötige Fachwissen für deinen Job und deine Branche mitbringen. Das hilft dir zum Beispiel, auftretende Probleme zu lösen. Du sollest aber auch gut beobachten und reflektieren können, bereit sein, Bewährtes in Frage zu stellen sowie Lust auf Experimente haben und aus Fehlern zu lernen. Schließlich sind häufig viele Anläufe nötig, bevor es mit einer innovativen Lösung wirklich klappt.

Mach dir bewusst: Heute kann ein Einzelner allein kaum noch digitale Innovationen hervorbringen. Selbst geniale Vordenker wie Steve Jobs oder Jeff Bezos konnten ihre Ideen nur im Team verwirklichen. Daher sollest du gut mit anderen zusammenarbeiten können. Damit das gelingt, sollte es für dich selbstverständlich sein, dein Wissen und deine Informationen mit anderen zu teilen.

Baue dir ein Netzwerk von Unterstützern auf. Dadurch gewinnst du Vertrauen und ihr könnt Probleme und Konflikte gemeinsam lösen. Wichtig ist daher auch, dass du sehr gut zuhören und empathisch mit anderen kommunizieren kannst. Andere sind auf dein ehrliches Feedback angewiesen und brauchen gelegentlich deine Unterstützung und Motivation.

Teamwork zählt

Untersuchungen haben gezeigt, dass interdisziplinäre, lernwillige, selbstorganisierte und abteilungsübergreifende Teams am erfolgreichsten sind, um aus Ideen Innovationen zu entwickeln. Damit das gelingt, braucht es möglichst unterschiedliche Persönlichkeiten, z. B. im Hinblick auf Alter, Geschlecht, Herkunft, Ausbildung und Position. Denn je unterschiedlicher das Team ist, desto eher betrachtet es Probleme (und deren Lösungen) aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Da kaum ein Mitarbeiter mit all den hier beschriebenen Eigenschaften aufwarten kann, sollte das Team als Ganzes möglichst so aufgestellt sein, dass es viele dieser Eigenschaften vereint. Die Wahrscheinlichkeit ist dann am höchsten, auf ganz verschiedene Lösungen zu kommen und die beste davon auszuwählen.

Mehr Info über Innovationen:

innovativWas du wissen musst, um erfolgreich digitale Innovationen entwickeln zu können, verrät dir der gleichnamige TaschenGuide. Er räumt mit Innovationsmythen auf und stellt agile Modelle und Werkzeuge und Methoden zur Innovationsentwicklung vor.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend