Mitarbeitermotivation? Gib ihnen Feedback!

In früheren Zeiten, in vorwiegend autoritär geführten Unternehmen, lief das mit dem Feedback so: Oben sitzt einer der bestimmt. Wem’s nicht passt, der kann gehen. Auf Austausch oder Kooperation mit den eigenen Mitarbeitern wurde weitestgehend verzichtet. Man hatte ja als Führungskraft gefühlt die alleinige Weisheit inne. Heute sieht das anders aus: Du lebst als Führungskraft in einer globalen Welt voller vielschichtiger und komplexer Aufgaben. Das kannst du nur bewältigen, wenn du dich mit deinem Team austauschst, von den Erfahrungen deiner Mitarbeiter profitierst und sie in schwierigen Fragen zurate ziehst. Heißt: Du solltest mit deinen Mitarbeitern kommunizieren.

Mit Feedback lernen und neue Kompetenzen entwickeln

Deinen Mitarbeitern regelmäßig Feedback zu geben und auch selbst welches einzufordern ist dabei eine der tragenden Säulen. Aufrichtige und persönlich formulierte Rückmeldung zu Leistungen der anderen helfen ihnen, zu lernen. Zu verstehen, was du gerade brauchst und erwartest. Wo deine Probleme liegen und wie man sie gemeinsam bewältigen kann. Auf der anderen Seite kannst du dir auch Rückmeldungen zu deinem Führungsverhalten holen, dein Selbst- und Fremdbild abgleichen und Konflikte von vornherein vermeiden. Und: Kaum etwas motiviert Menschen so wie Feedback von anderen. Siehst du, dass deine Mitarbeiter sich einbringen, mitdenken und kreativ sind, sag ihnen das, auch unaufgefordert. Denn wenn immer nur dann eine Rückmeldung kommt, wenn etwas schiefläuft, führt das über kurz oder lang zu Verdruss und ausbleibendem Engagement bis hin zu Krankheiten oder der Kündigung.

Mehr dazu findet ihr in dem TaschenGuide „Feedbackgespräche“ von Anja von Kanitz.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend