Schwarze Rhetorik

Schwarze Rhetorik: Schmeicheln, schweigen, stressen

Narzisstische Alphatiere, sprachgewaltige Selbstdarsteller oder selbstverliebte Egozentriker: Immer wieder bekommst du es im Berufsleben mit Menschen zu tun, die versuchen, dich rhetorisch zu zerlegen. Und zwar nicht inhaltlich, sondern persönlich. Diese Methoden der sogenannten schwarzen Rhetorik solltest du kennen. Um sie kontern zu können. Oder im Notfall selbst anzuwenden.

Schwarze Rhetorik, so viel ist klar, dient in erster Linie der Manipulation. Sie ist das Mittel der Wahl, wenn du es mit sprachgewaltigen und dominanten Gesprächspartnern zu tun hast – denn auf der reinen Sachebene kommst du hier meist nicht weit. Schwarze Rhetorik spielt mit Emotionen wie Kontrollwahn, der Suche nach Aufmerksamkeit oder Narzissmus. Wir zeigen dir hier einige Methoden.

Die Lob-Falle

Zahlreiche Studien belegen es: Komplimente lassen deinen Gesprächspartner einknicken. Lobe seine Weitsicht, seine Gesprächsführung, seine Schlagfertigkeit. Immer wieder. Vor allem in kritischen Gesprächssituationen sorgt das erstmal für Irritationen und wirft dein Gegenüber aus der Bahn. Besonders Menschen, die gerne kontrollieren, können damit schwer umgehen. Und narzisstisch veranlagte Persönlichkeiten lassen sich so gerne zu Höhenflügen verleiten und werden unvorsichtig.

Verstärke die Argumente deines Gegenübers

Egal ob starke oder schwache Argumente: Verstärke die Sätze, die dein Gegenüber sagt. Mit Kommentaren wie „logisch, selbstverständlich, aha, mhm, wow oder interessant“ bringst du ihn dazu, unnötigerweise weiterzureden, obwohl er sein Argument längst angebracht hat. Alles, was er dann sagt, wird verwässert. Und am Ende zerlegt er sich so selbst.

Schweigen ist Gold

Zugegeben – in Gesprächen mit Schweigen zu kontern ist ebenso massiv wie schwierig. Es gibt einige Zeitgenossen wie Tim Cook oder Vladimir Putin, die das meisterlich beherrschen und ihre Gesprächspartner damit völlig aus dem Konzept bringen. Wichtig dabei ist, den Blickkontakt zu halten. Und wenn du noch einen draufsetzen möchtest, garnierst du das Ganze noch mit einem süffisanten Grinsen.

Stress und Emotionen verstärken

Die Stimme deines Gesprächspartners wird lauter und du merkst, dass er emotionaler wird? Dann gieß Öl ins Feuer. Mit Sätzen wie „Erklären Sie uns doch mal, warum Sie gerade eine so aggressive Haltung einnehmen“ steigerst du das Erregungslevel noch weiter. Zeigt dein Gegenüber körperliche Symptome, kannst du auch das thematisieren. Hinweise wie „Sie schwitzen ja, geht es Ihnen nicht gut?“ sorgen dafür, dass er sich ertappt fühlt. Was die Stresssymptome noch weiter verstärkt.

Grundsätzlich: Spiel nicht den Kumpel

Hast du es mit schwierigen Gesprächspartnern zu tun, verzichte auf falsche Höflichkeit. Ein freundliches Lächeln am Anfang ist erlaubt. Ansonsten: Verzichte im Gespräch auf Jovialitäten – lächerliche Kumpelhaftigkeit kannst du getrost deinem Gegenüber überlassen. Denn: Respekt zollen wir in der Regel denjenigen, die distanziert und abgeklärt wirken.

Mehr lesen?

Karsten Bredemeier beschreibt in seinem neuen TaschenGuide „Die Kunst der klaren Kommunikation“, wie man überzeugt und immer die richtigen Worte findet – sei es beim Smalltalk oder bei der Podiumsdiskussion.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

 

1. Türchen

modal header

 

2. Türchen

Zeit für die Weihnachtspost!
Mach mit bei unserer Verlosung und gewinne »Sketching at work« mit Skizzenideen für alle Lebenslagen.

Hier gehts zum Lostopf

modal header

 

3. Türchen

Bereit für die Weihnachtsfeier?
Mach mit bei unserer Verlosung und gewinne den »Knigge« mit Tipps für einen guten Auftritt.

Hier gehts zum Lostopf

modal header

 

4. Türchen

Glühweinkater?
Mach mit bei unserer Verlosung und gewinne eine
Wasserflasche (FLSK).

Hier gehts zum Lostopf

modal header

 

5. Türchen

Die nervige Verwandtschaft wartet schon?
»Schlagfertigkeit« zeigt dir, wie du mit humorvollen Retourkutschen spitze Bemerkungen elegant abwehrst.

Hier gehts zum Lostopf

modal header

 

6. Türchen

HO HO HO!
Santa hat einen Power Cube* für dich im Gepäck.
*(Mini Cubic Power Bank with Wireless Charging)

Hier gehts zum Lostopf

Send this to a friend