Styleguide für Führungsfrauen: Welches Businessoutfit für wen?

Anzug oder auch mal ein Sommerkleid? Wie viel Farbe, wie viel Muster geht beim Businessoutfit? Und wie viel Schmuck oder Makeup ist businesskonform? Für Frauen in Führungspositionen ist die Wahl der richtigen Kleidung oft ein Drahtseilakt. Klar ist, Kompetenz sollte nicht an Äußerlichkeiten festgemacht werden. Klar ist aber auch, dass der erste Eindruck zählt. Deshalb sollte man sich als Frau in einer Führungsposition durchaus an die eine oder andere Konvention halten, will man Autorität ausstrahlen. Die richtige Wahl des Businessoutfits, von Make-up und Accessoires hängt dabei sicherlich zum großen Teil von der Branche ab. Dennoch: Entscheidend ist am Schluss, dass du dich in deinem Outfit wohlfühlst. Sonst wirkst du verkleidet, fühlst dich unwohl und kommst nicht authentisch rüber.

Businessoutfit: Wie viel Farbe geht?

Ist „frau“ Chefin in einer Werbeagentur, darf ruhig mal etwas experimentiert werden. Cool, schick, etwas extravagant – und auch gerne mal Farbe oder Muster. Anders sieht es in vermeintlich konservativeren Branchen wie Banken oder Versicherungen aus. Dezent ist hier das Stichwort. Hier und da ein Farbtupfer, ansonsten solltest du lieber auf die klassischen Business-Farben setzen. Blau oder grau wirken ruhig und seriös und sind damit bestens geeignet für Präsentationen oder Moderationen. Schwarz hingegen schafft Distanz und vermittelt größtmögliche Sachlichkeit – genau das Richtige also für konfrontative Situationen.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend