Knigge für Berufseinsteiger: Die erste Kontaktaufnahme

Bewerbung geschafft, Vorstellungsgespräch mit Bravour gemeistert, du hast die Stelle! Nach dem ersten Euphorie-Schub stellt sich, je näher der erste Arbeitstag rückt, zunehmend Nervösität ein. Wie sich verhalten unter neuen Kollegen, in der neuen Firma, den Chefs gegenüber? Offensiv rangehen oder lieber den anderen die Initiative überlassen? Ein wenig Know-how in Sachen Knigge sorgt dafür, dasss du die erste Zeit im Job prima wuppst.

Geh auf die Leute zu

Erster Tag, Vorstellungsrunde. Bei kleineren Büros mit zwei, drei Leuten empfiehlt es sich, auf jeden Fall die neuen Kollegen mit Handschlag zu begrüßen. Und nochmal laut und deutlich deinen Namen zu sagen. Vielleicht wurde er bei der Ankündigung in der Firma falsch ausgesprochen, das kannst du dann gleich mal geraderücken. Außerdem bleibst du so besser im Gedächtnis. Von einem netten Plausch mit jedem Einzelnen im Großraumbüro ist hingegen abzuraten, willst du nicht die Geduld deines neuen Teams gleich am ersten Tag überstrapazieren. Hier reicht ein kurzes „Hallo“ in die Runde.

Sammel Punkte im Vorzimmer!

Profi-Tipp zum Schluss: Stell dich gleich zu Beginn mit den Sekretärinnen gut. Sie kennen sich meist bestens aus und haben darüber hinaus die Macht, die Tür zum Chefbüro zu öffnen – oder dich eiskalt abblitzen zu lassen. Und: Kennt der Chef einen seiner Mitarbeiter nicht so gut, fragt er auch mal gerne seine Assistentin. Du solltest also einen guten Eindruck hinterlassen – und dich am besten noch vor dem ersten Arbeitstag nach ihrem oder seinem Namen erkundigen. Hast du den drauf, sammelst du gleich mal erste Pluspunkte.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Gruppe, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend