Lebenslauf frisieren – was geht, was nicht?

Die Bewerbungsunterlagen sind so gut wie fertig, jetzt fehlt nur noch der letzte Feinschliff. Die eine oder andere Lücke im Lebenslauf musst du noch elegant schließen, die Kenntnisse ein bisschen aufmöbeln – doch wie weit darfst oder solltest du gehen?

Zuallererst: Personaler sind darauf vorbereitet, dass du dich selbst in glänzendem Licht präsentierst. Sie erwarten es sogar. Doch Vorsicht: Das Motto „viel hilft viel“ gilt hier nicht. Die goldene Mitte aus Schein und Sein ist angesagt.

Sprachreise statt Dschungeltour

Beispiel: Deine zweimonatige Rucksacktour durch Asien letzten Sommer. Das klingt erstmal nach Aussteigen und Nichtstun. Besser macht sich die Formulierung „zweimonatige Sprachreise“. Idealerweise hast du tatsächlich ein paar Wörter gelernt und kannst das durch einen Sprachkurs belegen. Was aber, wenn sich eine Auszeit nicht so leicht erklären lässt? Dann nenn sie „berufliche Neuorientierung“. Füge hier eine ehrenamtliche Tätigkeit ein. Und schon fallen eventuelle Nachfragen zu dieser Lücke im Lebenslauf garnicht mehr so kritisch aus.

Wichtig ist: Wenn du deinen Lebenslauf tunst, merk dir, was du geschrieben hast. Überleg dir vorher, was du zu diesen Punkten sagen möchtest. Hast du deine Photoshop-Kenntnisse als hervorragend eingestuft, solltest du das auch irgendwie belegen können. Am besten durch Zeugnisse. Gibt es die nicht, dann leg dir eine Sprachregelung für eventuelle Nachfragen zurecht – etwa, dass du dich schon in der Uni intensiv mit dem Programm beschäftigt hast.

Alternative Fakten? Im Lebenslauf besser nicht!

Last but not least: Lügen im Lebenslauf sind kein Kavaliersdelikt. Dir kann auch im Nachhinein noch die fristlose Kündigung auf den Tisch oder eine Schadensersatzklage ins Haus flattern. Also immer schön an die Fakten halten – und die dann mit ein wenig Glamour aufhübschen.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Gruppe, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend