Haben Sie noch Fragen? Das Vorstellungsgespräch sauber abschließen

Du sitzt im Vorstellungsgespräch und bis kurz vor Schluss ist alles ziemlich gut gelaufen. Die Chemie stimmt, du hattest keine Aussetzer und warst relativ souverän. Bis zu der Aufforderung, jetzt doch noch deine eigenen Fragen zu stellen. Warum das ein kniffliger Moment im Vorstellungsgespräch ist und worauf du achten solltest, verrät dir dieser Beitrag.

„Haben Sie noch Fragen?“ – dieser Satz im Vorstellungsgespräch wird allzu leicht unterschätzt. Denn zu diesem Zeitpunkt befindet man sich bereits mental im Landeanflug und wenn alles gut gelaufen ist, sehen das viele nur noch als abschließendes Geplänkel. Ein Fehler, denn die Fragen, die du stellst, sagen eine ganze Menge über dich aus.

Deine Fragen spiegeln dich selbst

Welche Fragen du stellst, kann ein eigentlich gutes Gespräch nochmal kippen lassen – oder auch letzte Zweifel ausräumen, wenn sie gut ankommen. Sie zeigen beispielsweise, welche Prioritäten du setzt und auch, was für dich nicht so relevant ist. Und sie legen offen, ob du ein guter und aufmerksamer Zuhörer bist. Fragst du abschließend nach einem Punkt, der bereits während des Gesprächs ganz oder teilweise beantwortet wurde, mag das so mancher mit gutem Willen der Nervosität anlasten. Andere hingegen legen besonderen Wert auf ein aufmerksames Gegenüber, gerade auch in stressigen Situationen. Dann kommt so etwas gar nicht gut an.

Abschließende Fragen: Was sind No-Gos?

„Wie stehen meine Chancen?“ – klar, am liebsten weiß jeder Bewerber gleich, mit welchem Gefühl er nach Hause gehen kann. In der Regel kann man das schließlich selbst relativ schlecht einschätzen. Dennoch solltest du dir diese Frage sparen. Kaum jemand kann dazu eine gute Antwort geben und du bringst deine Gesprächspartner damit unnötig in Bedrängnis. Solche Aussagen können erst getroffen werden, wenn alle Bewerber da waren und man sich intern abgestimmt hat. Besonders unangenehm kann diese Frage werden, wenn du mehreren Gesprächspartnern gegenübersitzt. Wer genau soll und kann in der Situation etwas dazu sagen, ohne vorher mit den anwesenden KollegInnen gesprochen zu haben? Kurz und gut: Lass es einfach mit dieser Frage, sie hat schon so manchem Bewerber einen peinlichen Abgang beschert.

Tipps für deine Fragen: „Wie Sie eingangs schon sagten…“

Cleverer ist es zum Beispiel, nochmal einen Punkt vom Beginn des Gesprächs aufzunehmen. Das zeigt, dass du gut zugehört hast und die ganze Zeit bei der Sache warst. Gut sind auch Fragen nach möglichen Förder- oder Weiterbildungsprogrammen. Das zeigt, dass du gerne Neues lernst, dich weiterentwickeln möchtest und neugierig bist.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend