Deine 3 Joker bei der Bewerbung!

Worauf kommt es wirklich an bei der erfolgreichen Bewerbung? Lebenslauf, Foto oder gute Abschlüsse? Nicht nur, sagt Diplom-Psychologe und Personalentwickler Steven Goldner. Vor allem deine 3 Joker führen dich auf dem Weg zum neuen Job auf die Erfolgsspur. Welche das sind und wie du sie findest, verrät er dir in seinem Beitrag.

Recruiter bearbeiten deine Bewerbung.

Sie bewerten nach vielen Anforderungen:

Lebenslauf, Foto, Brief, Zeugnisse usw.

Dabei kannst du Punkte sammeln.

Aber diese Sachen gehören zum Schaulaufen.

Das Wichtigste liegt woanders!

Ergebnisse zählen

Eingeladen wird, wer nützlich sein könnte.

Ergebnisse zählen mehr als Schaum schlagen.

Wie beurteilen Recruiter, ob du nützlich bist?

Und wie findest du das selbst heraus?

Du kennst dich beim angestrebten Job aus.

Du hast ihn mindestens im Praktikum erlebt.

Jetzt überlege bitte:

  • Was ist besonders schwierig?
  • Was fällt Anfängern besonders schwer?
  • Wovon hängt es ab, ob die Sache gelingt?

Bewerbung: Nicht damit punkten, was alle können

Dass du die einfachen Dinge kannst, ist doch klar.

Sämtliche Bewerber bringen das mit.

Damit machst du keine Pluspunkte.

Eher nervt es Recruiter, so etwas zu lesen.

Beispiele:

  • Mit Kunden umzugehen, das können alle.
    Wütende Kunden zu beruhigen, das gelingt nur wenigen.
  • Vorgänge abzuarbeiten, das können alle.
    Dabei Rückstände zu vermeiden, das gelingt nur wenigen.
  • Gute Software einzukaufen, das können alle.
    Dabei das Budget sorgfältig einzuhalten, das gelingt nur wenigen.
  • Verkaufsargumente zu kennen, das können alle.
    Zusätzlich die Kundenwünsche zu erfragen, das gelingt nur wenigen.
  • Projektschritte zu erledigen, das können alle.
    Dabei zuverlässig die Termine einzuhalten, das gelingt nur wenigen.
  • Eigene Ideen zu entwickeln, das können alle.
    Sich dabei nie mit fremden Federn zu schmücken, das gelingt nur wenigen.

Stell die nützlichsten Aufgaben in den Fokus!

Um die drei wichtigsten Aufgaben zu finden,
gibt es eine einfache Methode:

  1. Schritt: Schreibe eine Liste mit den Aufgaben,
    die zu dieser Stelle gehören. Das meiste kennst du.
    Die Stellenausschreibung ergänzt dir die Liste.
  2. Bewerte, was leicht, mittel oder schwierig ist.
    Die drei schwierigsten bringen den größten Nutzen.
  3. Bei diesen Aufgaben brauchst du kein Meister zu sein.
    Etwas Erfahrung solltest du immerhin mitbringen.
    Und den Willen, dich da reinzuknien.
  4. Im Lebenslauf betonst du Stichworte, die zu diesen
    Aufgaben gehören. Benutze möglichst viele Keywords
    aus dem Ausschreibungs-Text.
  5. Im Bewerbungsbrief machst du die drei nützlichsten
    Fähigkeiten dann zum zentralen Absatz.
    Alleine, dass du sie nennst, zeigt deinen Durchblick.
    Die Recruiter unterstellen dir, dass du dich auskennst.
    Zumindest steigen deine Chancen auf eine Einladung.
    Das reicht. Vermeide jede Selbstbewertung, wie z.B.
    „Das kann ich besonders gut“. Sowas schadet eher.

Deine 3 Joker!

So sieht die Anregung an dich aus:

+ Finde die 3 nützlichsten Aufgaben bei dieser Stelle.

+ Mache deutlich, dass du sie kennst & kannst.

+ Freue dich, dass die 3 Joker zum Interview führen!

 

Kennst du deine drei Joker?

Kannst du sie kurz & genau mitteilen?

Steven Goldner

Steven Goldner

Ich bin 71, Diplom-Psychologe und Personalentwickler.
Ich begleite abwechselnd Jobsuchende und Recruiter.
Ich kenne also beide Seiten ...
... gut genug, um nützliche Tipps zu geben.
Mehr findest du auf www.asq.de

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

modal header

Hier unser erster Weihnachtsspot-Favorit 😊 – Freut euch auf noch mehr Videos hinter den kommenden Türchen!

modal header

Ho, ho, ho!

Nicht nur an Weihnachten kommt es auf einen perfekten Auftritt an! Wie dir immer der perfekte Auftritt gelingt, erfährst du in unserem kostenlosen TaschenGuide.

Leider hast du das Türchen zu spät geöffnet. Schaue einfach die nächsten Tage nochmal vorbei. Es könnte sein, dass sich an Nikolaus wieder ein Taschenguide im Adventskalender versteckt …

Mehr zum TaschenGuide Der perfekte Auftritt findes du hier.

modal header

Welche Wünsche erfüllst du mit deinen Geschenken dieses Jahr? Vielleicht hast du noch Zeit und kannst einen Wunsch erfüllen, den man nicht kaufen kann, der aber sehr viel mehr Wert ist?

modal header

modal header

Ho, ho, ho!

Im Geschäftsleben spielen persönliche Faktoren eine große Rolle. Es zahlt sich daher aus, die wichtigsten Benimmregeln zu kennen. Marie und Sylvia aus dem KB-Team spielen heute Nikolaus und haben ein Geschenk mitgebracht …

Leider hast du das Türchen zu spät geöffnet. Schaue einfach die nächsten Tage nochmal vorbei.

Mehr zum TaschenGuide Knigge für Beruf und Karriere findest du hier.

modal header

Das perfekte Geschenk bringt Menschen zusammen!

modal header

modal header

Der Trick funktioniert übrigens nicht mit allen Freunden … 🙂

modal header

Ho, ho, ho!

Wenn gut nicht mehr gut genug ist: Perfektionismus ist ein echtes Phänomen unserer Zeit. Nicht selten führt er zu übermäßigem Stress oder sogar in den Burnout. Erfahre in unserem heutigen Geschenk, wie du der Perfektionismus-Falle entkommen und dennoch erfolgreich sein kannst.

Karriere Boost kann mich regelmäßig über neue Beiträge per E-Mail informieren. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Ein Widerruf ist jederzeit per Mail an service@haufe.de oder über den Abmeldelink in jedem Newsletter möglich.
Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten, wie in der Datenschutzerklärung beschrieben, von Karriere Boost erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
modal header

Send this to a friend