Karriere Boost
Bewerbung auf Englisch: Diese Fallstricke solltest du kennen!
Karriere Boost
  • Dark Light
Tischkarte mit Handlettering
Neu

Bewerbung auf Englisch: Diese Fallstricke solltest du kennen!

 Mirjam Maier
Mirjam Maier
Content Producerin

Du hast deinen Traumjob in Übersee erspäht und es juckt dich in den Fingern, gleich deine Bewerbung zu tippen. Bei einer Bewerbung auf Englisch gibt es das ein oder andere zu beachten, wenn du dich in den USA oder Großbritannien bewirbst. Die wichtigsten Fallstricke haben wir für dich zusammengefasst!

Bewerbung auf Englisch: Kein Foto im Lebenslauf

In Deutschland ist es nach wie vor gang und gäbe: Das Foto im Lebenslauf. Verfasst du eine Bewerbung auf Englisch, musst du dir keine Gedanken mehr über deine Schokoladenseite machen, denn du solltest auf das Foto ganz verzichten. Vor allem in den USA ist es aufgrund von schärferen Antidiskriminierung nicht üblich, ein Foto mitzusenden.

Übrigens: Auf das Geburtsdatum, den Familienstand und eine Unterschrift kannst du im Lebenslauf ebenfalls verzichten.

Datumsangabe: Monat und Tag nicht verwechseln

Bei einer Bewerbung auf Englisch solltest du im amerikanischen Sprachraum unbedingt darauf achten, dass Monat und Tag nicht wie im Deutschen, sondern umgekehrt angegeben werden. Der 3.4.2021 wäre in den USA dann der 4. März 2021. Auf der sicheren Seite bist du also, wenn du den Monat ganz einfach ausschreibst. In diesem Fall: April 3, 2021.

In Großbritannien gilt die gleiche Reihenfolge von Tag und Monat wie in Deutschland.

Die korrekte Anrede verwenden

Richtest du deine Bewerbung an einen Mann, so kannst du bei der Anrede mit Mr. nichts falsch machen. Geht deine Bewerbung allerdings an eine Frau, so solltest du unbedingt darauf achten, das neutrale Ms. zu verwenden. Denn du wirst mit großer Wahrscheinlichkeit nicht wissen, ob sie verheiratet ist und mit Mrs. angesprochen werden möchte.

Bei der Anrede gelten für die USA und Großbritannien unterschiedliche Regeln, was den Punkt hinter der Anrede, das Komma oder den Doppelpunkt angeht, in beiden Fällen wird aber nach der Anrede, ob Doppelpunkt, Komma oder kein Komma groß weitergeschrieben. Beispiele:

Großbritannien:

Dear Ms Miller,

I am writing in response to your advert for …

oder

Dear Ms Miller

I am writing in response to your advert for …

USA:

Dear Ms. Miller:

I am writing in response to your advert for …

Auf sprachliche Feinheiten achten

Bei einer Bewerbung auf English kommt es darauf an, ob du amerikanisches (AE) oder britisches Englisch (BE) nutzt. Die Unterschiede sind zahlreich und du solltest aufpassen, beide Varianten nicht zu vermischen. Achte daher z. B. mit Adleraugen auf Verben die auf -ise (BE) enden bzw. -ize (AE) und verfasse die gesamte Bewerbung einheitlich. Auch ist es besser, keine Abkürzungen zu verwenden. Statt z. B. ‚it’s‘ schreibe ‚it is‘ oder statt ‚I’m‘ schreibe ‚I am‘.