Videointerview

Videointerview: Virtuell zum Traumjob

Lange hast du an deiner Bewerbung getüftelt und schließlich wirst du zum Videointerview eingeladen. In Zeiten von Social Distancing haben Videointerviews an Bedeutung gewonnen, gerade Erstgespräche finden nur noch selten vor Ort statt. Für viele ist das eine neue Situation, denn es gibt einige Besonderheiten zu beachten. Wie du das Gespräch dennoch meisterst, verraten wir dir hier!

  1. Der richtige Umgang mit der Technik

Für ein Videointerview sind ein Computer und eine Kamera unerlässlich. In vielen Laptops ist bereits eine Kamera integriert. Ansonsten gibt es schon für kleines Geld gute Webcams mit integriertem Mikrofon, die du z. B. über eine USB-Schnittstelle anschließen kannst. Wenn möglich verzichtest du auf ein Headset, das stört den Gesamteindruck.

Am besten informierst du dich vor dem anstehenden Bewerbungsgespräch über das Tool, das vom Unternehmen eingesetzt wird. Hattest du noch keine Berührungspunkte damit, kannst du dir z. B. auf YouTube anschauen, wie es funktioniert. Auch wenn die meisten Tools selbsterklärend sind, gibt dir das in der aufregenden Situation Sicherheit.

Nutzen Unternehmen kostenlose Messenger wie Skype, stelle sicher, dass du deine Login-Daten für dein Messenger-Konto parat hast, und ändere ggf. deinen Benutzernamen. FlotteBiene94 und dergleichen machen sich da nämlich nicht so gut.

  1. Rücke dich ins richtige Licht

Ein Videointerview führst du sehr wahrscheinlich von zu Hause. Richte dich in einem ruhigen Zimmer ein und achte auf einen neutralen Hintergrund. Ein Raumteiler kann dir dabei gute Dienste erweisen (z. B. ein Paravent).

Beachte außerdem: Die Kamera kann dein Freund sein, aber auch dein Feind. Darum sorge dafür, dass sich hinter dir keine spiegelnden Hintergründe befinden und der Raum gut ausgeleuchtet ist. Unschöne Schatten im Gesicht lassen sich so vermeiden. Indirektes und diffuses Licht von vorne und leicht von unten eignet sich dafür besonders gut.

Außerdem ist es ratsam, wenn du etwas Puder auflegst. Du möchtest zwar im Videointerview glänzen, aber bestimmt nicht auf deiner Haut. Alternativ kannst du dir das Gesicht auch vor dem Gespräch mit einem Papiertuch abtupfen. Was du bei der Kleiderwahl beachten solltest, erfährst du hier.

  1. Übung, Übung und nochmals Übung

Bitte einen Freund oder jemanden aus deiner Familie, das Online-Interview mit dir zu üben. Weise ihn darauf hin, dass er kritische und unkonventionelle Fragen stellen soll, so trainierst du deine Reaktion auf unerwartete Fragen. Es kann auch hilfreich sein, das Gespräch aufzuzeichnen und so deine Stimme sowie deine Mimik und Gestik zu checken. So lernst du, was du noch verbessern kannst. Worauf du bei deinem Auftritt besonders achten solltest, zeigt dir unser kurzes Video.

Du möchtest dich optimal vorbereiten?

VideointerviewBewerbungstrainer Claus Peter Müller-Thurau hat „101 Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch“ zusammengestellt. Hier erfährst du, was wirklich hinter den Fragen deines Interview-Partners steckt und kannst deine Antworten anhand dessen maßgeschneidert anpassen.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend