Online-Jobsuche

Online-Jobsuche: Gewusst wo!

Xing, LinkedIn, die verschiedensten Job-Suchmaschinen, Karriereportale und Networking-Events: Wenn du einen neuen Job suchst, ist die Auswahl an Kanälen heute riesig. Hier geben wir dir ein paar Tipps, wie du bei der Vielzahl an Möglichkeiten deinen Traumjob finden kannst.

Der richtige Kanal: Auch eine Frage der Branche

Du weißt bereits, bei welchen Unternehmen oder auf welche Stellen du dich bewerben möchtest? Und stehst jetzt vor der Frage, wo im Netz du genau diese Stellen findest? Um den richtigen Kanal oder die richtigen Kanäle für deine Online-Jobsuche zu identifizieren, solltest du strategisch vorgehen. Und nicht einfach lossuchen. Wo aber findest du am schnellsten die meisten qualifizierten Job-Angebote?

Falls dir jetzt Jobsuchmaschinen und Business-Netzwerke wie Xing und LinkedIn einfallen – vollkommen richtig. Dazu gleich mehr. Jedoch gibt es je nach Branche weitere Optionen. In der Film- und Kommunikationsbranche werden sehr viele Jobs über Netzwerke und persönliche Kontakte vergeben. Networking-Veranstaltungen und reichlich qualifizierte Kontakte in der Online-Welt sind hier die besten Voraussetzungen, um einen neuen Job zu finden. Und Unternehmensberater oder Ingenieure werden oft auf Karrieremessen und Recruiting-Events fündig.

Empfehlungen als Sprungbrett

Vor allem renommierte Konzerne sind als Arbeitgeber begehrt. Hier können persönliche Verbindungen und Empfehlungen der entscheidende Erfolgsfaktor sein. Nicht nur Bekannte oder Freunde, die bereits in dem Unternehmen arbeiten, können dir den Weg ebnen. Auch deine Professoren haben möglicherweise einen heißen Draht in die Firma und können dir den Bewerbungsprozess erleichtern.

Finde die richtigen Kanäle

Neben Netzwerken, Events und Empfehlungen sind natürlich auch die Jobsuchmaschinen, Karriereportale und Social-Media-Kanäle eine hervorragende Quelle für deinen Traumjob. Doch weil auch deine Zeit vermutlich rar ist und du deine Energie auch nicht in sinnlose Suchen investieren solltest: Schau dir vorher genau an, auf welchen Kanälen dein Wunsch-Unternehmen besonders aktiv ist. Wo es Stellenanzeigen schaltet. Oder auf welchen Online-Events es zu finden ist.

Hier ein paar Tipps, was du bei den einzelnen Kanälen beachten solltest.

Online-Jobsuchmaschinen

Damit du dich bei der Suche nicht verzettelst, solltest du in einem ersten Schritt herausfinden, auf welchen Online-Plattformen die Jobs zu finden sind, die dich interessieren und die zu dir passen. Meta-Suchmaschinen wie Indeed oder Kimeta leisten hier gute Dienste.

Zudem gibt es mittlerweile unzählige Branchen-Jobsuchmaschinen, mit denen beispielsweise speziell Jobs im Marketing oder im Kulturbereich gefunden werden können.  Unter bestimmten Voraussetzungen nicht zu vernachlässigen sind auch regionale Suchmaschinen. Bist du an eine bestimmte Stadt oder Region gebunden oder möchtest gerne dort hin, kann das für dich die passendste Quelle sein. Und nicht zu vergessen die Portale, die sich an spezielle Zielgruppen richten. Suchst du ein Praktikum oder eine Stelle als Junior? Mit zielgruppenspezifischen Suchmaschinen wirst du schneller fündig.

Karriereportale der Unternehmen

Die meisten Unternehmen haben mittlerweile einen Bereich „Jobs“ auf ihrer Seite. Oder den Hinweis, auch gerne Initiativbewerbungen zu schicken. Deine Bewerbungsunterlagen kannst du oft gleich hochladen. Und bitte nicht zu schnell aufgeben. Manchmal ist der Upload etwas zeitintensiver oder kompliziert. Es könnte sich trotzdem lohnen!

Dazu noch ein Tipp: Lade dir die interessanten Stellenanzeigen gleich als pdf auf deinen Computer. So geht im Laufe der Recherche nichts verloren. Und du kannst die Dokumente bzw. die Formulierungen der Anzeigen auch gleich für deine eigene Keyword-Sammlung verwenden.

Online-Jobsuche via Social Media

Bei der Suche über Social Media Kanälen wie Xing und LinkedIn oder Expertennetzwerken wie Experteer solltest du etwas Zeit investieren. Und dir ansehen: Wo ist mein Wunschunternehmen aktiv? Und wo bewegen sich die entsprechenden Recruiter und Headhunter?

Entscheidend ist darüber hinaus auch, auf welchen Netzwerken du bereits aktiv und gut vernetzt bist. Und welche Kanäle du besonders gut beherrschst. Sehen die Recruiter, welche tollen Instagram-Stories du kreierst oder wie geschickt du Tweets formulierst, hast du möglicherweise gleich mal einen Stein im Brett.

Weiterlesen?

Online-JobsucheViele weitere wichtige Fakten und Tipps rund um die Online-Jobsuche und Bewerbung findest du in der Haufe-Neuerscheinung „Bewerben 4.0 für Berufseinsteiger“.

Team Karriere Boost

Team Karriere Boost

Wir kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Medienbranche, arbeiten für die Haufe Group, bei Medienagenturen oder sind selbständig. Schreib uns von dir und deinen Erfahrungen im Berufsleben. Wir freuen uns von dir zu hören!

Send this to a friend